Telefon
0941 / 59 55 030
Telefon

Wir beraten Sie gerne! 0941 / 5955030

Briefpost und e-mail

Unsere Mandantinnen/Mandanten erhalten von allen in unserer Kanzlei eingehenden und von allen aus unserer Kanzlei abgehenden Schreiben bzw. gerichtlichen Schriftsätzen umgehend und unaufgefordert eine Kopie. Diese übersenden wir per Kurzmitteilung, wenn wir das Schreiben bzw. den gerichtlichen Schriftsatz nur zur Kenntnis geben wollen, die Mandantin/der Mandant auf das Schreiben bzw. den gerichtlichen Schriftsatz also nicht reagieren muß, oder aber mit der Bitte um Vereinbarung eines Rücksprachetermins. In manchem Fällen bitten wir Sie um Telefonanruf, wenn Sie das Schriftstück zur Kenntnis genommen haben.

Wenn Sie uns eine e-mail senden wollen, denken Sie bitte daran, daß derzeit eine vertrauliche Kommunikation noch nicht gewährleistet ist. Wenn Sie eine Verschlüsselungstechnik anwenden wollen, teilen Sie uns dies bitte gesondert mit.

Kontakt

Telefon: 0941 / 5955030
Telefax: 0941 / 59 55 040
E-Mail: info[at]kk.famr.eu

Rechtsanwalt
Michael Klein

Rechtsanwalt Michael Klein
Rechtsanwalt für Familienrecht

Rechtsanwalt
Marion Klein

Rechtsanwältin Marion Klein
Fachanwältin für Familienrecht

Rechtsanwalt
Andreas Hilmer

Rechtsanwalt Andreas Hilmer
Fachanwalt für Familienrecht

Unser Büro

Rechtsanwälte
Hellwig & Partner mbB


Drei-Mohren-Straße 11
(neben dem Stadttheater)
93047 Regensburg

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag:
08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Sprechstunden der Rechtsanwälte nur nach Terminvereinbarung.

Aktuelles

Wohnvorteil (Wohnwert) - Wichtige Fortschreibung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes
Der Bundesgerichtshof hat seine Rechtsprechung zum Wohnvorteil (Wohnwert) mit einem wichtigen neuen...
Wohnvorteil: Keine einseitige Vermögensbildung des Unterhaltsschuldners zu Lasten des Unterhaltsberechtigten
Der Bundesgerichtshof hatte sich mit der Bemessung des Wohnvorteils eines unterhaltspflichtigen Ehe...
Kosten für den ganztägigen Besuch des Kindergartens: Mehrbedarf des Kindes
Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 05.03.2008 (XII ZR 150/05) zu der Frage Stellung genommen,...